/Autonomes Auto: Mitarbeiter von Apples “Project Titan” wandern zum Start-up Zoox ab

Autonomes Auto: Mitarbeiter von Apples “Project Titan” wandern zum Start-up Zoox ab

Autonomes Auto: Mitarbeiter von Apples “Project Titan” wandern zum Start-up Zoox ab


Ben Schwan

Mockup eines Zoox-Autos.

(Bild: Hersteller)

Eine Gruppe von 17 Ingenieuren, die bislang am Fahrzeugprojekt des iPhone-Konzerns arbeitete, ist zum Start-up Zoox abgewandert.

Bei Apples “iCar”-Vorhaben, dem “Project Titan”, scheint es weiterhin nicht rund zu laufen. Laut einem Bericht der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg hat eine ganze Gruppe von Ingenieuren den iPhone-Konzern verlassen, die zuvor an autonomen Autos für das Unternehmen werkelte.

Experten auch aus Detroit

Insgesamt 17 Experten seien zum Start-up Zoox Inc. abgewandert, das an einem selbstfahrenden Auto arbeit. Die abgewanderten Ingenieure sollen aus den Bereichen des autonomen Fahrens ebenso kommen wie aus dem traditionellen Fahrzeugbau – etwa aus dem Segment Bremssysteme und Federungen. Viele seien zuvor in der US-Autostadt Detroit beschäftigt gewesen, bevor sie zum “iCar”-Vorhaben kamen.

Apple hatte das einst ambitionierte Projekt Medienberichten zufolge bereits im vergangenen Jahr deutlich zurechtgestutzt. Angeblich plant das Unternehmen nun zunächst nicht mehr den Bau eines eigenen Fahrzeugs und setzt stattdessen auf Software für autonomes Fahren. Dass solche Technik vom iPhone-Hersteller getestet wird, hat CEO Tim Cook längst eingeräumt.

Prominente Mitarbeiter bei Zoox

Zoox arbeitet an einem eigenen autonomen Auto und hat seinen Sitz im kalifornischen Menlo Park. Der Firma war es unter anderem gelungen, den früheren Chef der US-Autobahnsicherheitsbehörde als “Chief Safety Innovation Officer” anzuwerben, zudem arbeitet ein Ferrari-Veteran dort nun als Chef der Herstellung. Letztes Jahr soll Zoox mit über einer Milliarde US-Dollar bewertet worden sein, die Firma hat knapp 250 Millionen Dollar an Risikokapital eingesammelt. Schon zuvor soll Zoox einige Apple-Experten angeworben haben, allerdings aus dem Bereich Supply Chain.

Laut Bloomberg spricht der jüngste “Project Titan”-Exodus dafür, dass Apple seine alten Pläne, ein eigenes Auto zu bauen, zunächst nicht wiederbeleben wird. Die abgewanderten Ingenieure sollen in den vergangenen Monaten schrittweise von Zoox angeworben worden sein. Zuvor waren Hunderte von Mitarbeitern beim “Project Titan” gefeuert oder in andere Unternehmensbereiche verteilt worden – weitere gingen freiwillig. Apple soll seinen Mitarbeitern bis Ende 2017 eine Deadline gesetzt haben, um zu prüfen, ob autonome Fahrsysteme realistisch sind.


(bsc)