/Automatischer Buchscanner: 3D-Konstruktionsdaten zum Gratis-Download

Automatischer Buchscanner: 3D-Konstruktionsdaten zum Gratis-Download

Automatischer Buchscanner: 3D-Konstruktionsdaten zum Gratis-Download


Peter König

(Bild: mäqädat)

Der Verein “mäqädat” konstruiert seit der ersten Maker Faire in Hannover einen Buchscanner für den Eigenbau, der Seiten automatisch umblättert. Jetzt gibt es Konstruktionsdaten für die jüngste Version des Scanners zum kostenlosen Download.



Das 3D-Modell des Buchscanners.

Das 3D-Modell des Buchscanners.

Vergrößern

Bild: mäqädat


Auf der Maker Faire am Bodensee war der Verein mäqädat zwar nicht mit einem eigenen Stand vertreten, doch der erste Vorsitzende Karsten Fuhst ließ es sich nicht nehmen, im Rahmen des Vortragsprogramms das Projekt des Vereins vorzustellen: ein professionelles Design für einen automatischen Buchscanner als Open Hardware zu entwickeln, der die Büchernot an äthiopischen Universitäten lindern könnte und der relativ einfach nachzubauen ist.

Pläne zum Download

Maker Faire

Maker Faire

Maker Faires sind Technik- und Kreativfestivals für die ganze Familie, die weltweit stattfinden. Dort kommen alle auf ihre Kosten, die gerne basteln, bauen, erfinden, experimentieren, tüfteln, handwerken und recyclen. Eine Maker Faire inspiriert zum kreativen und spielerischen Umgang mit Materialien und Technik und lädt zum Gespräch mit Gleichgesinnten ein. Vor allem dürfen die Besucherinnen und Besucher auch selbst mit anfassen und Sachen ausprobieren: bei zahlreichen Mitmach-Aktionen wie Experimenten, Workshops oder Kunstprojekten.

Das Projekt mäqädat nahm seinen Anfang auf der ersten Maker Faire in Hannover im Jahr 2013 und hat mittlerweile mehrere Protoypen des Scanners gebaut, die jeweils gegenüber dem Vorgänger verbessert wurden. Jetzt – genauer gesagt: genau zum Zeitpunkt des Vortrags auf der Maker Faire am Bodensee – hat der Verein das vorläufige Ergebnis seiner Entwicklungsarbeit veröffentlicht: Auf der Webseite stehen Pläne, 3D-Modelle sowie eine Stückliste des mechanischen Aufbaus zur Verfügung; des weiteren Platinenlayout, Schaltplan und Bauteilliste für das MotorShield für den Raspberry Pi, der den Scanner steuert. Die Firmware für den RasPi selbst gibt es noch nicht zum Download, sie soll in Kürze folgen.

Auf der Maker Faire zu sehen

Wer die aktuelle Version des Buchscanners mal in Aktion beim Scannen und Blättern sehen will, hat dazu auf der kommenden Maker Faire in Hannvover vom 25. bis 27. August wieder Gelegenheit. Der Verein mäqädat – Bildung ohne Grenzen ist an Stand 118 zu finden, allerdings nur am Sonntag. Wer sich für noch mehr Hintergründe interessiert, kann sich ebenfalls am Sonntag um 11 Uhr in Raum 25 einen Vortrag zum DIY-Buchscanner anhören und im Anschluss seine Fragen loswerden.

(pek)