/Autodiebstahl-Statistik 2016: Die meistgeklauten Autos Die Lieblinge der Autodiebe

Autodiebstahl-Statistik 2016: Die meistgeklauten Autos Die Lieblinge der Autodiebe

— 22.09.2017

Die Lieblinge der Autodiebe

Porsche Cayenne? Audi Q7? BMW X6? Hier kommen die meistgestohlenen Autos in Deutschland. Außerdem: die deutsche Klau-Hauptstadt und Tipps gegen Autodiebstahl!

Stattliche SUVs fahren noch immer vorrangig im Fokus der Autodiebe.

Manche kriminellen Gewohnheiten ändern sich nie: Genau 18.227 kaskoversicherte Pkw wurden 2016 in Deutschland gestohlen, ähnlich viele wie ein Jahr zuvor (18.659). Das ergab die jüngste Statistik vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Erneut am meisten im Visier der Autodiebe: teure SUV und Geländewagen. Vor allem Besitzer von höherpreisigen Land Rover, Porsche und Audi erlebten überproportional oft ein böses Erwachen, als sie ihren Liebling aufsuchen wollten. Aufsteiger wider Willen ist Porsche, dessen Fahrzeuge mit 2,0 pro 1000 kaskoversicherten Fahrzeugen fast doppelt so oft geklaut wurden wie noch 2015.

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

Der entstandene wirtschaftliche Schaden stieg laut GDV auf knapp 300 Millionen Euro an, da die durchschnittliche Entschädigung für jeden Diebstahl mit 16.416 Euro eine Rekordhöhe erreichte. In den Bundesländern war die Entwicklung uneinheitlich: Während in Berlin, Bayern ( beide +8 %), Baden-Württemberg und dem Saarland (beide +7 %) mehr Autos verschwanden, gab es in Niedersachsen (-19 %) und Sachsen-Anhalt (-17 %) deutlich weniger Autodiebstähle als im Vorjahr. Autoklau-Hauptstadt bleibt weiterhin Berlin mt 3477 gemeldeten Diebstählen, Hamburg folgt mit 1112 schon mit großem Abstand.


Wie schütze ich mich am besten vor Autodieben?

Video: Ratgeber Autodiebstahl vermeiden

Tipps gegen Autodiebstahl

Der Versicherungsverband rät Pkw-Haltern, ihr Auto möglichst in einer Garage abzustellen. Ist das nicht möglich, sollte als Standort zumindest eine belebte Stelle mit vielen Menschen und keine dunkle Ecke oder Straße gewählt werden. Auch bei nur kurzer Abwesenheit sollte unbedingt der Schlüssel abgezogen, Scheiben, Türen, Schiebe- oder Cabrio-Dach sollten geschlossen werden. Bei Nutzung einer Fernbedienung auf das optische bzw. akustische Signal des Autos achten, denn Diebe können das Signal mithilfe von Funkblockern stören. Originalpapiere und Zweitschlüssel sollten auf keinen Fall im Auto aufbewahrt werden. Und: Ist ein Schlüssel mal weg, sollte der Wagen sofort bewacht oder an einen sicheren Ort gebracht werden. Danach sollte der Versicherer informiert und ein Schlüssel-Diebstahl bei der Polizei angezeigt werden. Weitere Tipps zur Vorsorge und dem richtigen Verhalten im Ernstfall gibt’s im Video (links)!
Hier folgen die Top 50 der meistgeklauten Modelle!