/Apple Pay bei Aldi – in den USA

Apple Pay bei Aldi – in den USA

Apple Pay bei Aldi – in den USA


Ben Schwan

Ein Aldi Food Market in Simi Valley.

(Bild: DoulosBen / Wikipedia / cc-by-sa-4.0)

Apples Bezahldienst ist auch fast drei Jahre nach dem Start zwar in vielen Ländern Europas, aber nicht in Deutschland verfügbar. Die Nutzungsmöglichkeiten werden in Amerika ständig erweitert.

Fast ist es schon ein Treppenwitz im Finanzwesen: Apple Pay ist in zahlreichen Ländern Europas, in vielen asiatischen Ländern und den USA verfügbar – aber auch fast drei Jahre nach Einführung nicht in Deutschland. In Nordamerika wird die Verwendbarkeit des kontaktlosen Bezahldienstes für iPhone und Apple Watch zudem weiter ausgebaut. Wie die US-Tochter von Aldi Süd in dieser Woche ankündigte, sollen alle 1700 Filialen des Billigsupermarkts in den USA mit passenden Zahlungsterminals ausgestattet.

Alle kontaktlosen Verfahren nutzbar

Neben Apple Pay werden auch Android Pay sowie “alle anderen Formen kontaktlosen Zahlens” unterstützt, heißt es in einem Statement der Aldi Incorporated. Kontaktloses Zahlen mache das Einkaufen “viel schneller und bequemer”, so Jason Hart, US-Chef der Supermarktkette. Die Terminals dürften technisch dem entsprechen, was man auch in Deutschland kennt – sie beherrschen die Standards Paywave (Visa) und Paypass (Mastercard) und sind am Kontaktlos-Symbol zu erkennen.

Apple und Banken werden sich nicht einig

Es ist nach wie vor unklar, warum Apple Pay in Deutschland noch nicht eingeführt ist. Apple konnte sich bislang offenbar nicht mit den Banken auf ein Beteiligungsmodell einigen. In Europa ist der Dienst in Frankreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland, Italien und Spanien bereits verfügbar, selbst in Russland lässt er sich nutzen. Teilweise hatte Apple versucht, durch die Zusammenarbeit mit American Express direkte Verträge mit Banken zu umgehen, dieser Schritt wurde in Deutschland bislang aber auch nicht getätigt.

Skandinavien kommt Ende des Jahres

Informationen zu Apple Pay liegen längst in deutscher Sprache auf Apples Website vor, zudem finden sich in iOS 11 diverse vorbereitende Dialoge für eine schnelle Einführung. Entsprechend hatten Benutzer gehofft, dass sich womöglich zur Präsentation des iPhone X hier etwas tut. Zuletzt hatte Apple die Einführung von Apple Pay für Dänemark, Finnland und Schweden angekündigt – sie soll bis Ende 2017 erfolgen.


(bsc)