/Apple lehnt Forderung der Werbebranche ab

Apple lehnt Forderung der Werbebranche ab

Apple lehnt Forderung der Werbebranche ab


Stephan Ehrmann

Große Anzeigenverbände hatten das Unternehmen aufgerufen, seinen Tracking-Blocker in den kommenden Safari-Versionen zu überdenken. Doch Apple bleibt hart: “Die Privatsphäre der Nutzer geht vor.”

iOS 11 und mac OS High Sierra sind noch nicht in den finalen Versionen zum Download erhältlich, da liefert sich die Werbebranche bereits einen erbitterten Streit mit Apple um eine neue Funktion des eingebauten Web-Browsers: “Intelligent Tracking Prevention” von Safari 11 schränkt das Protokollieren des Surfverhaltens von Nutzern bei eingeschalteten Cookies stark ein.

Sechs große US-Werbeverbände hatten das Unternehmen deshalb aufgefordert, seine Pläne “zu überdenken”. Sie würden das “wirtschaftliche Modell des Internets sabotieren”.

“Vergesst es!”

Doch Apple weicht nicht von seiner Überzeugung ab: “Vergesst es. Online-Anzeigen verletzen unsere Privatsphäre. Wir werden die Technik zum Verhindern des intelligenten Trackings nicht deaktivieren”, sagte ein Sprecher am Freitag. “Apple glaubt, dass Menschen ein Recht auf Privatsphäre haben.”



Die Funktion zum Blockieren des Werbe-Trackings in Safari 11.

Die Funktion zum Blockieren des Werbe-Trackings in Safari 11 von macOS High Sierra.

Vergrößern


Schon in den aktuellen Ausgaben beherrscht Safari die Einstellung “Tracking durch Websites ablehnen.” Die neue Version des Browsers geht noch einen Schritt weiter. Laut Apple erkennt Safari 11 mit Hilfe von Machine-Learning-Algorithmen, ob ein Werbenetzwerk den User über unterschiedliche Domains hinweg beobachten (Cross-Site-Tracking) und mit passenden Anzeigen behelligen möchte, und unterbindet das. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

Ohne Cookies funktionieren viele Websites nicht

Das seitenübergreifende Tracking eines Anwenders wird über Cookies realisiert, die Websites auf seinem Rechner ablegen dürfen. Werbenetzwerke nutzen diese Cookies – was dann die Reklame für ein Produkt auf einer Website erklärt, selbst viele Tage später, nachdem man sich dieses auf einer ganz anderen Website angesehen hat. Blockiert man die Cookies komplett, kann man viele Websites mit Login nicht mehr nutzen.


(se)