/Android Auto mit Google Assistant: CES Google Assistant für Android Auto

Android Auto mit Google Assistant: CES Google Assistant für Android Auto

— 12.01.2018

Google Assistant für Android Auto

Android Auto wird kabellos und bekommt mit Google Assistant kostenlos eine künstliche Intelligenz. AUTO BILD hat die Fakten!

Sprachsteuerung ist das Thema der CES. Google sieht sich in diesem Bereich als Marktführer und präsentiert sich dementsprechend flächendeckend mit seinem “Hey Google”-Slogan. Der Tech-Gigant hat aber auch eine Neuerung dabei und zeigt auf seinem Stand die Integration von Google Assistant in Android Auto. Eine Sprachfunktion hatte Android Auto allerdings schon vorher, doch mit dem Assistant wird das Ganze noch smarter, also klüger, und vor allem personalisiert. Google Assistant für Android Auto ist ab sofort in den USA verfügbar. Wir Europäer müssen uns noch etwas gedulden. Wann die Einführung in Deutschland ist, konnte uns Google nicht sagen. AUTO BILD tippt auf Sommer 2018.

Parallel zur Premiere des Google Assistant auf der CES wird auch Android Auto Wireless vorgestellt. Dabei lässt sich ein Android-Smartphone ohne USB-Kabel mit dem Infotainmentsystem des Autos koppeln und Android Auto starten. Wie bei Wireless CarPlay, das aktuell nur bei BMW verfügbar ist, funktioniert auch Wireless Android Auto über eine WLAN-Verbindung. Die Vorstellung findet auf dem Stand von Pioneer statt, also ist davon auszugehen, dass zuerst neue Pioneer-Geräte damit ausgestattet werden und dann andere Audiohersteller nachziehen dürfen. Der große Vorteil gegenüber Wireless CarPlay: Man braucht keinen neuen BMW kaufen, sondern bekommt Wireless Android Auto als Nachrüstlösung für beinahe jedes Auto. Ob und welche Autohersteller das neue Feature demnächst ab Werk im Wagen haben, wurde noch nicht verraten. Bei der Demo von Google wird gleich zu Anfang der Verknüpfung mit Google Home gezeigt. Damit kann man über Sprachbefehle im Auto sein Smart-Home steuern. Neu ist auch die Funktion, sich Zwischenziele wie beispielsweise Tankstellen auf einer bestimmten Route anzeigen und ansteuern zu lassen.

Das kann Google Assistant bei Android Auto

Ähnlich wie bei Google Home kann man sich nun auch bei Android Auto News und andere Themen von Google abspielen und vorlesen lassen. Google hilft künftig im Auto dabei, Erinnerungen anzulegen, die später auf dem Smartphone angezeigt werden. Das Vorlesen und Diktieren von SMS und Whatsapp-Nachrichten wurde ebenfalls gezeigt, ist aber nicht neu. Eine richtige Neuheit ist hingegen die Integration von sämtlichen Drittanbietern bei Google Maps. In den USA lässt sich über SpotHero erfahren, wo der nächste freie Parkplatz ist, den man auch gleich reservieren und über Google Pay bezahlen kann. Außerdem wird es demnächst ein neues Android Auto-Design für Widescreens geben. Damit rücken beispielsweise Infos der gerade geöffneten App, z.B. zu einem abgespielten Lied, neben die bekannte Homebildschirm-Information.

Robin Hornig

Fazit

Google bietet mit dem Assistant bei Android Auto zahlreiche kostenlose Funktionen. Doch nichts ist wirklich umsonst, wie man so schön sagt. Der Kunde zahlt bei Google bekanntermaßen mit seinen Daten. Wer das in Kauf nimmt, bekommt ein dickes und sehr modernes Service-Paket für sein Auto.