/Amazon: Bundesliga soll überall zu hören sein

Amazon: Bundesliga soll überall zu hören sein

Amazon: Bundesliga soll überall zu hören sein

(Bild: Amazon)

Amazon Music übertragt seit dieser Saison alle Bundesligaspiele und auch den DFB-Pokal live im Audio-Stream. Das Unternehmen will das Angebot nun für potentielle Hörer aus dem Ausland erweitern.

Nach dem Start ins Geschäft mit Live-Übertragungen von Sportevents will Amazon sein Angebot ausbauen. An der Bundesliga gebe es nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern Interesse, sagte René Fasco, Leiter der Musiksparte des weltgrößten Online-Händlers, der dpa in München: “Wir haben die Vision, dass man überall dort, wo man Amazon hören kann, auch die Bundesliga hören kann. Auf Deutsch oder Englisch.”

Seit dem Start der Bundesliga-Saison 2017/2018 bietet Amazon Music Sportinhalte an und überträgt jedes Bundesliga-Spiel und den DFB-Pokal live im Online-Audio-Stream. Aktuell werden die Spiele in Deutsch und in Englisch gesendet.

Wie groß die Nachfrage nach dem neuen Angebot ist, verriet das Unternehmen nicht. “Die Bundesliga ist ein ganz wichtiger Bestandteil und wird von einer substanziellen Zahl von Kunden genutzt”, sagte Fasco zur Einordnung.

Amazon-Music-Sportchef Florian Fritsche spricht von einer “digitalen Dauerkarte” für Fans. Bis 2020/21 darf das Unternehmen die Bundesliga übertragen; die Rechte an der Audio-Übertragung der Spiele im DFB-Pokal im Internet sind zunächst für ein Jahr vereinbart. Interesse, diese Zusammenarbeit fortzusetzen, sei auf jeden Fall da, sagte Fritsche.

Auch die deutschen Spiele in der Europa League und Champions League können im kostenpflichtigen Angebot gehört werden. Den Kauf anderer Sportrechte außerhalb des Fußballs peilt Amazon laut Fritsche zur Zeit nicht an; auch Länderspiele sind vorerst kein Thema.

Das Amazon-Programmkonzept ähnelt dem von Sky im Pay-TV. Amazon bietet eine Spieltagskonferenz sowie – anders als etwa parallel der ARD-Hörfunk – jede Partie als Einzelreportage mit Vor- und Nachberichten an. Dazu gibt es wöchentlich zwei Abendshows.
(dpa) /


(kbe)