/Agiles Projektmanagement: CollabNet und VersionOne fusionieren

Agiles Projektmanagement: CollabNet und VersionOne fusionieren


VersionOne wird künftig in CollabNet aufgehen, die Marke wird aber wohl weiter bestehen bleiben. Das kombinierte Angebot bringt ein verbreitetes Agile-Tool mit der ALM-Plattform von CollabNet zusammen

CollabNet fusioniert mit VersionOne, einem Anbieter von Software für das agile Projektmanagement. Die finanziellen Bedingungen der Vereinigung hat das Unternehmen nicht bekannt gegeben. Robert Holler, der bisherige CEO von VersionOne, soll fortan als Chef-Stratege für CollabNet arbeiten, während CollabNets CEO Flint Brenton dem neuen Unternehmenskonstrukt vorstehen wird. Hauptsitz wird Atlanta mit weiteren Büros in Houston, Chennai, Amsterdam und Berlin.

CollabNet will die VersionOne-Marke für seine Agile-Produkte übernehmen. Die Fusion soll es CollabNet ermöglichen, Produkte anzubieten, die dazu beitragen sollen, dass Organisationen agile Praktiken über das gesamte Unternehmen hinweg umsetzen können. Darüber hinaus sollen sie Geschäftsziele an der Entwicklungsabteilung ausrichten und den Wert ihrer Prozesse und Anwendungen messen können.

CollabNet ist vielleicht am ehesten für seine Pionierarbeiten beim Versionskontrollsystem Subversion bekannt. Darüber ist das Unternehmen der Entwickler der ALM-Software (Application Lifecycle Management) TeamForge, aber auch einiger andere Produkte, die zur Qualität des Softwareentwicklungsprozesses beitragen sollen. Brenton räumt ein, dass VersionOne im Bereich agilem Projektmanagement stärker sei, obgleich CollabNet hier und in die zugehörigen Produkte in der Vergangenheit einiges investiert habe.

VersionOne adressiert mit seinem Angebot die Skalierung agilen Projektmanagements durch das gesamte Unternehmen. Das Unternehmen bezieht sich hierbei auf agile Methoden von Scaled Agile Framework, Scrum, Kanban sowie die Umsetzung der hinter Continuous Delivery und DevOps-Automatisierung stehenden Prinzipien.

Es ist die Rede davon, dass nun der DevOps Lifecycle Manager von CollabNet mit der Continuum-Software von VersionOne miteinander integriert werden soll – mit dem Ziel, ein Value-Stream-Management zu ermöglichen, das zu einer wichtigen Technik zum Ermöglichen der DevOps-Methoden geworden ist. Neelan Choksi, Präsident und COO von Tasktop Technologies bewertet den Zusammenschluss folgendermaßen: “Die Fusion von CollabNet und VersionOne ist ein wichtiges Zeichen dafür, wie kritisch Value-Stream-Integration und -Management für Kunden geworden sind. Das kombinierte Angebot wird eine einheitlichere Erfahrung bieten, da es ein verbreitetes Agile-Tool mit der CollabNet-Plattform zusammenbringt.”


(ane)