/100 Jahre Nikon: Gewinner des Wettbwerbs “I am 100” und Fotoausstellung “Leben 24/7”

100 Jahre Nikon: Gewinner des Wettbwerbs “I am 100” und Fotoausstellung “Leben 24/7”

(Bild: Peter Nonhoff-Arps)

Als einer der Höhepunkte der Jubiläumsfeierlichkeiten von Nikon ist die Ausstellung “leben 24/7 – 100 Jahre Nikon” im NRW-Forum Düsseldorf eröffnet worden. Zudem präsentierte der Hersteller die Gewinner des Fotowettbewerbs “I am 100”.

Im Rahmen einer Jubiläumsfeier wurde am Mittwochabend im NRW-Forum Düsseldorf die Fotoaustellung “leben 24/7 – 100 Jahre Nikon” eröffnet. Sie zeigt aktuelle und geschichtliche Werke renommierter Nikon-Fotografen. Darunter auch Serien bekannter Deutscher wie die Sternfotografen Volker Hinz und Harald Schmitt. In einer Talkrunde plauderten Hinz und der Nikon-Spezialist Peter Brazko über Ihr Leben als Fotografen.

Mit in der Ausstellung sind auch legendäre Bilder wie das des afghanischen Mädchens mit den grünen Augen, das Steve McCurry 1984 fotografierte, oder der “Tank Man” von Charlie Cole aus dem Jahre 1989. Die Aufnahme zeigt einen Mann, der sich am 5. Juni 1989 während des Massakers am Tian’anmen-Platz in Peking mit Einkaufstüten in der Hand vor einen Panzer-Konvoi stellte, um diesen zu stoppen. Legendär ist auch das aufrüttelnde Foto von Jodi Bieber aus den Jahr 2010, das die 18-jährigen Bibi Aisha zeigt. Die junge Frau aus Kabul floh vor ihrem Mann, der sie misshandelt hatte. Dafür wurde sie von einem Taliban-Gericht verurteilt. Die Strafe: Ihr Gesicht wurde von ihrem Mann verstümmelt.

Neben den Fotos zeigt die Ausstellung diverse Nikon Kamera- und Objektiv-Exponate von den Anfängen der Kameraentwicklung bis heute sowie eine Leuchtskulptur von Fabian Oefner, die den Lichtweg in einem Objektiv visualisiert.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier fand auch die Preisverleihung zum “I am 100” – Fotowettbewerb statt. Prämiert wurden die Gewinner aus zehn Kategorien sowie die Gesamtgewinnerin – die Fotografin Else Krammel. Sie freut sich über eine Japanreise im Wert von 10.000 Euro. Das Gewinnerfoto zeigt eine spannende Kombination aus Architektur, Mensch und Natur. Insgesamt wurden zum Wettbewerb über 22.000 Fotos eingereicht. Die 100 besten Bilder des Wettbewerbs sollen ebenfalls in der Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen sein, die noch bis zum 5. November laufen wird.


(pen)